Naturheilpraxis
_____________

Dagmar Banas

schlange
Home | Kontakt | Datenschutz | Impressum
Steinwand

Was ist Colonhydrotherapie

Die Colonhydrotherapie ist die moderne Form des subaqualen Darmbades und wurde früher schon traditionell bei Darmproblemen, Fieber und chronischen Erkrankungen mit Erfolg eingesetzt.

Früher wie heute wird das Darmbad als beste Methode zur Entgiftung eingesetzt um den Körper von Ablagerungen und Giften zu entlasten.

In der Naturheilkundepraxis wird diese Therapie als Umstimmungstherapie bei Patienten angewendet die unter chronischen Erkrankungen leiden, die mit Leber-und Darmbelastungen einhergehen.

Die Entschlackung befreit u.a. von chronischer Müdigkeit, Kopfschmerzen, verschiedenen Haut-und Darmproblemen. Die Gesichtshaut spiegelt bereits nach einigen Spülungen den verbesserten Gesundheitszustand wieder .Von Vielen wird diese Therapie als Loslösungsprozess empfunden, welcher neue Energien und Ressourcen freisetzt.

Durchführung der Colonhydrotherapie

Patienten die erstmalig eine Colonhydrotherapie durchführen möchten, ist zunächst eine mehrmalige Anwendung zu empfehlen ,um den Körper umfangreich von allen belastenden Ablagerungen zu entgiften.

Die kurmäßige Wiederholungsanwendung erfolgt im wöchentlichen Rhythmus und wird durch bewährte homöopathische Ausleitungsverfahren unterstützt die, die Ausleitung des Lymphgewebe, die Leber und Niere aktivieren.

Zur Vorbeugung wird in belastenden Zeiten der Stoffwechselumstellung im Frühjahr oder Herbst die Spülung von den Meisten gerne dreimalig wiederholt.

Die Colonhydrotherapie ist gut kombinierbar mit einer Fastenkur oder Lebergallenblasenausleitung und sollte in diesem Fall durchführt werden, um alle durch das Fasten und die Ausleitung mobilisierten Toxine auszuleiten.



Zurückzur Übersicht